Kontakt | Suche | Links | English | Login

Geschichte der Akustik: Heft 3

Preisträger europäischer Wissenschaftsakademien im 18. bis 20. Jahrhundert - auf dem Gebiet der Akustik

Unter den Preisaufgaben wissenschaftlicher Akademien im 18. bis 20. Jahrhundert gab es auch Fragestellungen zum Fachgebiet Akustik. Dazu sind neun Preisträger und eine Preisträgerin erkundet worden: die beiden Franzosen Jean de Hautefeuille und Claude-Nicolas Le Cat, der deutsche Arzt Beltz, die Physiker Kratzenstein und Chladni, der Dichter und Philosoph Herder, die Geigenbauer Antonio Bagatella (Padua) und Hermann Meinel (Markneukirchen/Vogtland), die französische Mathematikerin Sophie Germain und der Schweizer Physiker Jean-Daniel Colladon. Die zehn Preisaufgaben behandeln theoretische und experimentelle Probleme der Akustik, das Gehör und den Hörvorgang, in zwei Fällen den optimalen Geigenklang, des Weiteren die Plattenschwingungen und schließlich philosophische Probleme des Ursprungs der Sprache.
Im vorliegenden Heft 3 werden diese Preisträger mit ihrer Biographie und ihren wissenschaftlichen Leistungen vorgestellt; ausführlich werden ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Akustik, eingeschlossen die jeweilige Preisschrift, beschrieben.

Schriftenreihe zur Geschichte der Akustik, Heft 3:

Peter Költzsch, Preisträger europäischer Wissenschaftsakademien im 18. bis 20. Jahrhundert - auf dem Gebiet der Akustik,
200 Seiten mit 93 Abbildungen,
ISBN: 978-3-939296-01-0,
Preis 10,00 € (zuzügl. Versand,
bitte beachten Sie unsere Versand- und Zahlungsbedingungen).

Das Heft kann bei der DEGA-Geschäftsstelle bestellt werden.

Link zu Heft 1 der Schriftenreihe

Link zu Heft 2 der Schriftenreihe

Link zu Heft 4 der Schriftenreihe

Link zu Heft 5 der Schriftenreihe

Link zu Heft 6 der Schriftenreihe

Link zu Heft 7 der Schriftenreihe

Link zu Heft 8 der Schriftenreihe