Kontakt | Suche | Links | English | Login

Neuer Entwurf zur DEGA-Empfehlung "Schallschutzausweis"

Die DEGA hat im Februar 2017 einen neuen Entwurf der DEGA-Empfehlung 103 "Schallschutz im Wohnungsbau - Schallschutzausweis" veröffentlicht (PDF, 1.2 MB):

DEGA-Empfehlung_103_Entwurf_2017.pdf

Nachdem die erste Version der Empfehlung im März 2009 publiziert wurde, hat diese in der akustischen Fachwelt eine große Beachtung gefunden, und die Erstellung von DEGA-Schallschutzausweisen wird zunehmend populärer.

Die beiden wesentlichen Zielsetzungen der Empfehlung sind:

  • Schaffung eines mehrstufigen Systems zur differenzierten Planung und Kennzeichnung des baulichen Schallschutzes zwischen Raumsituationen unabhängig von der Art des Gebäudes,
  • Entwicklung eines Punktesystems auf dieser Basis zur einfachen Kennzeichnung des Schallschutzes von ganzen Wohneinheiten oder Gebäuden (analog zum "Energieausweis").

In den zurückliegenden Monaten hat der Fachausschuss Bau- und Raumakustik in Abstimmung mit dem Vorstand eine Aktualisierung der Empfehlung vorgenommen. Vor allem im Hinblick auf die neu erschienene DIN 4109:2016 waren Änderungen erforderlich. Weitere Anpassungen betreffen u. a. den Schallschutz im eigenen Wohnbereich, den Außenlärm und die Farbgebung der Schallschutzklassen.

Der neue Entwurf wird zunächst einem Einspruchsverfahren unterzogen. Somit haben Sie die Möglichkeit, bis spätestens zum
01. September 2017

Einsprüche an die DEGA-Geschäftsstelle zu richten.

Bitte beachten Sie hierzu die technischen Hinweise:

  • Die Einsprüche müssen in elektronischer Form eingehen.
  • Hierzu ist das folgende Formblatt (MS-Word) zu verwenden:
    103_Einsprueche_Formblatt.doc
  • Kommentare oder Einsprüche werden nur bearbeitet, wenn
    - das Formblatt verwendet wird;
    - der Kopf und die Spalten 2 bis 6 ausgefüllt sind;
    - eine fachliche Begründung in Spalte 5 angegeben wird.